Übersichtskarte

Home Sweet Home

Samstag, 14.12.2013

Nach zwei wunderbaren Monaten in Europa wieder Zuhause. Irgendwie gut, aber auch leichtes Fernweh!

Lieber spät als nie...Ankunft in Kopenhagen

Samstag, 07.12.2013

Tja was tut man nicht lieber als eine Nacht zu bezahlen ohne dort gewohnt zu haben...

Was ein Spaß! Stand By - Istanbul Flughafen

Freitag, 06.12.2013

Was kann es schöneres geben.

Gestern habe ich in Sofia über fluege.de versucht einen Flug von Istanbul nach Copenhagen zu buchen. Sollte ja ansich kein Problem sein. Also setzte ich mich gestern Abend in Sofia in den Buss Richtung Istanbul um morgens um 6:30 hier anzukommen und dann genügend Zeit zu haben um um 14:50 zu fliegen.

Wenn diese liebe Reiseargnetur sich dann aber bis heute Morgen Zeit lässt mit dem Buchen um dann festzustellen dass er Flug zufälligerweise bereits ausgebucht ist, ist das ein Problem. Was ich nicht einmal herausgefunden hätte wenn sich nicht mein lieber Bruder aus Deutschland durch die Telefonhotline geprügelt hätte. Wozu denn den Kunden informieren der in 5 Stunden fliegen möchte?

Nun konnte ich also mit dem Gewissen auf diesem Weg nicht an ein Ticket zu kommen an den Schalter vor Ort gehen um mir dort bestätigen zu lassen das der Flug nicht nur ausgebucht sondern überbucht ist. Meine letzte Chance: " Stand By " Um 13:00 nochmal aufkreutzen und hoffen dass sich bei dem Sturm doch einige Leute überlegt haben nicht in den Norden zu wollen.

Ansonsten freue ich mich auf eine weitere bestimmt tolle Nacht in Istanbul :)

Und das bereits verbindlich gebuchte Hotel in Kopenhagen freut sich bestimmt auch bei dem Sauwetter mein Zimmer doppelt verbuchen zu können.

19 Stunden Zugfahrt, was kann es schöneres geben. Sofia

Dienstag, 03.12.2013

Ne was schön.

Istanbul -> Sofia = 19 Stunden

02.12 22:00 Was eine Zugfahrt werden sollte begann zunächst mit einer 2 stündigen Bussfahrt die zufällig nach 45 Minuten an einer zufälligen Raststätte unterbrochen wurde... ;)

23:30 Ankunft im nirgendwo mit Bahngleisen. Auf dem Gleis steht ein veralteter Güterzug. Noch machen die Reisenden Witze darüber dies sei unser Zug. Es ist bitter klat und und wir müssen warten.

24:00 nachdem der Güterzug zum Glück doch wegfuhr war nun Platz für unseren Schlafwagen.

00:15 friedvolles Einschlafen in einer sechs Bett Kabine für mich alleine. Luxus!

03:00 hektisches und lautes wecken durch den Schaffner. Passkontrolle zum ausreisen aus der Türkei. Der Zug muss verlassen werden um beim Zoll einen Stempel zu kriegen. Während dessen fährt unsere Lock alleine weiter...Anderen Passagieren wurde gesagt Sie sollen ihr Gepäckstücke mitnehmen. Mulmiges Gefühl in der Schlange zum Zoll.

03:15 Alles noch da. Friedvolles einschlafen.

03:30 Geweckt vom Zoll. Vorzeigen der Papiere im Zug. Einschlafen aufgegeben.

03:45 Bulgarischer Zoll. "Sind das auch wirklich Sie?" Hätte wohl mein Toupet mitbringen sollen. Hoffnung auf Schlaf wieder geweckt. Friedvolles Einschlafen...

04:00 Durch harsches Klopfen an der Tür geweckt. "Drogenkontrolle". Ich liebe es wenn fremde Hunde mein Bett durchschnüffeln...Friedvolles einschlafen.

12:00 Gemürliches Erwachen auf meinem Himmelbett.

12:45 Planmäßige Ankunft. Schaffner: "No Sofia". Auf der GPS Karte ist zu erkennen das wir grade mal 2/3 der Strecke bewältigt haben.

15:30 Ankunft in Sofia. Ein sehr freundlicher Mann zeigt mir eine Bank und die Station von der meine Bahn fährt. Bis zum Abschied freundlich und dann will er Geld sehen. Ich hasse sowas...

15:45 Die Station war die falsche. Nachdem ich mich in einem Hotel/Casion erkundigt und fast mit de3r Security geprügelt habe, keine Zutritt mit Gepäck, mit Karte an der richtigen Station angekommen.

16:15 Ankunft an der im Lonely Planet angegebenen und eingezeichneten Adresse. Kein Hostel zu sehen. Auf Nachfrage stellt sich heraus, dass das Hostel umgezogen ist. Wohin keine Ahnung.

16:45 Ankunft im Hostel. Dusche!!! 

Andere Reisende waren 10 Stunden von Istanbul mit dem Buss unterwegs. Gut zu wissen... Reingefallen

Nach 10 Stunden Bussfahrt Ankunft in Istanbul

Freitag, 29.11.2013

Es dauerte allein 2 Stunden um vom Bussbahnhof zum Hostel zu kommen. Diese Stadt ist gigantisch und wunderschön zugleich.

Kurzer Zwischenstopp im schönen Xanthi auf dem Weg nach Istanbul

Donnerstag, 28.11.2013

Nichts spektakuläres aber ein netter Abendspaziergang in der schönen Altstadt und danach ein paar leckere Bierchen.

Außerdem mal ein ruhiges Hotelzimmer entgegen einem unruhgem Schlafsaal mit Leuten die einfach keine Ahnung haben wie man sich dort zu benehmen hat :D

Schmausen in Thessaloniki

Sonntag, 24.11.2013

Nach ein paar verrückten Tagen in Athen beginnt nun hoffentlich eine etwas ruigere Zeit in Tessaloniki.

Heute Abend zunächst mal ein leckeres ausführliches Abendessen.

Hühnchen auf Griechische Art

Ankunft Athen

Dienstag, 19.11.2013

Nach 36 Stunden reise endlich angekommen.

Kurze Zusammenfassung der letzten 36 Stunden:

Roller, Laufen, Zug, Laufen, Zug, Warten, Zug, Laufen, Rennen, Fähre, Laufen, Buss, Buss, Zug, Straßenbahn

Es war eine spannende Reise.

Und wenn man mit einem solchen Ausblick an der Bar belohnt wird wars dass doch wirklich Wert:

Akropolis aus der Hostelbar

Neuland in Sicht

Dienstag, 19.11.2013

Nach einem Monat in Italien endlich auf dem Weg in neuen Gewässern.

Abfahrt Bari, Italien - Patras; Griechenland 20:00

Zwischenspurt in Bari

Montag, 18.11.2013

Ankunft mit dem Zug um 19:15 in Bari. Abfahrt der Fähre um 20:00.

2km wie ein Packesel beladen durch Bari gehetzt mit der Hoffnung es ist die richtige Richutng.

EInstieg in die Fähre um 19:45. verrückter Tag

Ungeplanter Aufenthalt in Caserta

Montag, 18.11.2013

Bei der Ankunft stellt sich herraus das die geplante Bussfahrt leider nicht stattfinden kann. Also 2 Stunden warten auf den nächsten Zug nach Bari.

Sorrento -> Athen

Montag, 18.11.2013

Los geht die Reise.

Zunächtst mit dem Roller in die Stadt zum Bahnhof. Dann von Sorrento mit dem Zug nach Neapel. Hier einen Bahnhofswechsel zu Fuß. Dann mit dem Zug nach Caserta.

Ein Traum: Mit dem Roller entlang der Amalfi-Küste

Sonntag, 17.11.2013

Ein Perfekter Tag an der Amalfiküste. Mit gemietetem Roller die Küste runter und hoch brausen und dazu das perfekte Wetter. Ein Video mit der Helmkamera gibt es auch, das kommt allerdings erst später.

Hier ein kleiner Einblick in einen der zahlreichen Zwischenstops.

Amalfi Küste

Eine Stadt zum genießen

Freitag, 15.11.2013

Ein paar wunderschöne Tage an der Amalfi Küste denen auch die Wolken nichts anhaben können!

Sorrento

Ein Tag für Geschichte

Freitag, 15.11.2013

Auf dem Weg nach Sorrento ein kurzer Zwischenstop in Pompei :)

Party mit der Mafia

Montag, 11.11.2013

Erster Abend: 2x Cocain angeboten bekommen, ne Flasche hinterhergeworfen bekommen und weils noch nicht genug war noch nen Stein hinterher :D

Aber lustig wars^^

Chinque Terre Schnelldurchlauf

Sonntag, 10.11.2013

Aus Zeitmangel und auf Grund der Sperrung der kürzeren Wege und dem hohen Wellengang habe ich mich für eine bequeme Reise per Zug entschieden und muss die schönen Küstenwege zu einen späteren Zeitpunkt nachholen.

Trotzem sehr beeindruckend.

Eine aufstrebende Altstadt

Samstag, 09.11.2013

Baeutiy and ugly combined in a very special way.

Gastfreundschaft der höchsten Stufe genießen!!!

Freitag, 08.11.2013

Vielen Dank an die liebe Viktoria, welche mich 3 Nächte in ihrem wunderschönem Haus in La Spezia willkommen geheißen hat.

Von hier haben wir einen gemeinsamen Tagesausflug in die schöne Altstadt von Genua gemacht.

Außerdem war es mir möglich die schönen Dörfer der Chinque Terre  zu besuchen!

Hervorzuheben ist außerdem die unglaublich gute Küche welcher ich bestimmt ein oder zwei Kilo zu verdanken habe, ich konnte aber nicht wiederstehen.

Ich freue mich auf die nächste Gelegenheit Sie zu besuchen und auf weitere gemütliche Abende am Kamin:

Abendessen bei Viktoria

Unwissend auf den Spuren von Twilight

Dienstag, 05.11.2013

Es hieß es sein schön und es war der Tag an dem ich mich in die Toscana verliebt habe...es wird nicht das letzte Mal sein.

Jedoch sollte man wenn man sich in einen Land nicht auskennt und grade wenn es sich um Italien handelt nicht nur auf die Richtungsschilder auf dem Bussteig achten sondern ggf. auch den Bussfahrer fragen wo die Reise hin geht. So hätte ich es mir ersparen können mitten in der Toscana aus dem geparkten Buss aussteigen zu müssen und festzustellen dass ich nicht in Volterra war.

Dank einem sehr freundlichen Bussfahrer und seinem privaten PKW habe ich dann doch noch die richtige Haltestelle und Busslinie gefunden.

Weil grade einfach jeder kann

Sonntag, 03.11.2013

Wenig hier zu sehen aber perfekt für eine günstige Unterkunft und als Ausgangspunkt für Tagestripps, zum Beispiel nach Volterra.

Ein bisschen Römer sind wir doch alle.

Samstag, 26.10.2013

Bilder folgen...

Eine der schönsten Städte

Montag, 21.10.2013

Es war so schön ich musste verlängern...

Stadt der Studenten

Freitag, 18.10.2013

Ein paar wunderschöne Tage in Bologna

Beginn der Reise

Dienstag, 15.10.2013

Liebe Leser,

ihr wisst ich hasse Schreiben also werd ich diese Seite nur nutzen um euch über die Städte auf dem Laufenden zu halten und wenig bis garnichts schreiben. Gefundene Rechtschreib- oder Stylistischefehler könnt ihr gerne als Souvenir behalten. Wann wie und wo ich dazu kommt Fotos hinzuzufügen wird spontan entschieden ;)

Ich würde noch behaupten, dass ich euch vermisse aber es wäre gelogen.

Liebe Grüße Euer Sebastian

Los geht's!

Bald geht es los

Dienstag, 01.10.2013

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.

Diese wird am 15.10 nach ein paar schönen Tagen bei meiner lieben Oma beginnen.